Verkauf der Nobiskrug an Flensburger Schiffbau-Gesellschaft: IG Metall sieht gute Chance zum Erhalt aller Arbeitsplätze

(19.07.2021)

*Know-How der Beschäftigten auf der Werft für die Zukunft gesichert
*Lösung für die Stahlbausparte angestrebt
*Zusammenarbeit mit Arbeitnehmervertretern der FSG




Rendsburg – Die IG Metall Rendsburg bewertet den Verkauf der Nobiskrug-Werft an die Flensburger Schiffbau-Gesellschaft (FSG) positiv: „Das Erwerberkonzept der FSG sieht vor, auf der Nobiskrug-Werft auch in Zukunft Megayachten zu bauen. Wir haben damit eine gute Chance, alle Arbeitsplätze zu erhalten“, so Martin Bitter, Geschäftsführer der IG Metall Rendsburg. „Damit schaffen wir die Grundlage für einen Neuanfang nach der Insolvenz. Dieser muss getragen sein vom Know-How der Beschäftigten und davon, Fachkräfte auf der Werft zu sichern und zurückzugewinnen. Sollte es in einigen wenigen Bereichen doch zu einem Abbau kommen, streben wir die Bildung einer Transfergesellschaft an, damit die betroffenen Kollegen die Möglichkeit haben, sich weiter zu qualifizieren und nicht in die Arbeitslosigkeit
fallen.“

Bitter bedauert, dass eine Lösung für die Stahlbausparte der Werft noch aussteht: „Aber auch hier sind wir optimistisch. Der Stahlbau arbeitet profitabel. Wir gehen davon aus, dass es zeitnah zu einer Investorenlösung kommen wird. So wie wir die Einschätzung haben, dass sich die Geschäftsfelder von FSG und Nobiskrug sinnvoll ergänzen, kann auch der Stahlbau zur werthaltigen Erweiterung der geschäftlichen Tätigkeit eines Investors beitragen.“

Der Gewerkschafter äußert sich zudem zuversichtlich hinsichtlich der zukünftigen Zusammenarbeit von Arbeitnehmervertretern zwischen FSG und Nobiskrug: „Mitbestimmung und Tarifbindung sind Prinzipien, an denen wir uns auf beiden Werften ausrichten. Wir wollen diese zukünftig gemeinsam fortführen und ausbauen.“



Druckansicht



Unsere ffnungszeiten:

Mo, Di, Do

09.00 - 13.00 Uhr
14.00 - 17.00 Uhr

Mittwoch

09.00 - 13.00 Uhr
Nachmittags Rechtssprech-
stunde nur nach Terminvergabe

Freitag

09.00 - 13.00 Uhr