Tarifkommission spricht sich fr Kndigung des Entgelt-Tarifvertrags aus

IG Metall Kste konkretisiert Themen fr weitere Tarifgesprche

(21.02.2020)

Moratorium fr einen fairen Wandel: Die IG Metall Kste erwartet, dass die anstehenden Vernderungen in den Betrieben der Metall- und Elektroindustrie gemeinsam mit den Beschftigten gestaltet werden. Die Menschen in den Betrieben wollen Sicherheit im Wandel und dies gelingt nur mit ihrer Einbindung und Beteiligung, sagte Daniel Friedrich, Bezirksleiter der IG Metall Kste, heute auf der Tarifkommission in Hamburg. Von den Arbeitgebern wird verlangt, whrend der Verhandlungsphase keine einseitigen Manahmen zu Lasten der Beschftigten durchzufhren.

Die Tarifkommission hat die Themen fr die weiteren Tarifgesprche mit dem Arbeitgeberverband Nordmetall konkretisiert. Mit Zukunftstarifvertrgen wollen wir Arbeitspltze und Standorte sichern, sagte Friedrich. Dazu muss es betriebliche Verhandlungen geben, wenn es die Gewerkschaft verlangt. Bei Unterauslastung gehe es um eine Verkrzung der Arbeitszeit ohne Lohnverzicht und mit Qualifizierung. Selbstverstndlich erwarten wir auch eine Erhhung der Entgelte und Ausbildungsvergtungen. Nur so werden die Einkommen gesichert und die Kaufkraft gestrkt, so der Gewerkschafter. Weitere Themen seien tarifliche Regelungen fr Dual Studierende, eine Verbesserung der betrieblichen Altersvorsorge und eine Angleichung der Arbeitsbedingungen in Mecklenburg-Vorpommern.
Die Tarifkommission hat sich fr eine Kndigung des Tarifvertrags ber Entgelte und Ausbildungsvergtungen zum 31. Mrz 2020 ausgesprochen. Das nchste Tarifgesprch mit Nordmetall in groer Runde ist fr den 5. Mrz 2020 in Hamburg geplant. Sollten bis Anfang April keine belastbaren Ergebnisse erzielt werden, behlt sich die Tarifkommission den Beschluss von Forderungen fr mehr Geld vor. Die Frist zur bermittlung der Forderungen war bereits entsprechend verlngert worden.
Die IG Metall Kste verhandelt die Tarifvertrge fr 140.000 Beschftigte der Metall- und Elektroindustrie in Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Nordwestniedersachsen und Schleswig-Holstein.







Druckansicht

Unsere Öffnungszeiten:

Wir sind weiter für euch da

Zum Schutz unserer Mitglieder und Mitarbeiter und um der weiteren Ausbreitung des Coronavirus präventiv entgegenzuwirken, ist unser Büro voraussichtlich bis Ende April nur telefonisch zu erreichen.

Mo, Di, Do

09.00 - 13.00 Uhr
14.00 - 17.00 Uhr

Mittwoch

09.00 - 13.00 Uhr
Nachmittags Rechtssprech-
stunde nur nach Terminvergabe

Freitag

09.00 - 13.00 Uhr